Achtung, fertig, los

Die sechs Finalisten des neuen Kochwettbewerbs für die Gemeinschaftsgastronomie Swiss SVG-Trophy stehen fest. Im Januar wurden die Finalisten-Kochteams sowie die Wanderjury am Sitz des Wettbewerb-Hauptsponsors Pistor AG in Rothenburg der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die kurze Ansprache von Peter Walliser, Präsident des Schweizer Kochverbands, endete mit folgendem Satz: «Ich freue mich auf den Wettbewerb, nach Jahren der Verhandlung sind wir nun so weit.» Der neu geschaffene Kochwettbewerb für die Gemeinschafts­gastronomie Swiss SVG-Trophy erschliesst nicht nur einen seit Jahren «kochwettbewerbslosen» Teil der Gastronomie, sondern ist auch ein Symbol für eine frische, unverkrampfte Zusammenarbeit zwischen dem Schweizerischen Kochverband und dem Schweizerischen Verband für Spital-, Heim,- und Gemeinschaftsgastronomie (SVG).

Am 14. Januar wurden im Firmensitz des Hauptsponsors Pistor AG die sechs Finalteilnehmer des Wettbewerbs bekannt gegeben. 18 Teams hatten ihre Rezepte eingesandt, darunter drei ungültige Dos­­siers. Die sechs Finalisten sind über die ganze Deutschschweiz verteilt, Ende Februar und Anfang März wird eine Wander­jury jedes Team in seinem Betrieb bewerten. «Der Wettbewerb ist sehr praxisbe­zogen, die Finalisten müssen in ihrer gewohnten Umgebung für ihre Kundschaft produ­zieren», erklärt Jury­präsident Adrian Bader.

50 Portionen Vorspeise, 100 Portionen des Hauptgerichts und 50 Desserts müssen die Teams während des Finals produzieren. Die Jury wählt zufällig drei Teller pro Gang für die Bewertung aus. Zudem müssen die Köche nicht nur die Gerichte zubereiten, sondern diese auch den Gästen oder Bewohnern servieren. Sämtliche Portionen des Finalessens müssen im jeweiligen Restaurant regulär serviert werden. «Die Jury wird die Anzahl Portionen genau kontrollieren», so Bader.

Bewertet werden die Mise en Place, die Grundzubereitungsarten, Hygiene, Teamarbeit, Präsentation und Kreativität und natürlich die Harmonie und der Geschmack der Gerichte. Die Wander­jury setzt sich aus sieben Profis aus der Gemeinschaftsgastronomie zusammen (siehe Box). Die Preisverleihung der ersten Swiss SVG-Trophy wird am Freitag, 6. Mai im Bienkensaal in Oensingen stattfinden. Das Siegerteam der Swiss SVG-Trophy darf als offizieller Vertreter des Schweizer Kochverbandes an der Olympiade der Köche in Erfurt im Bereich Gemeinschaftsgastro­nomie teilnehmen. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.svg-trophy.ch.

Ausgabe 1/2011

Aktuelles E-Paper

Salz & Pfeffer elektronisch

Lesen Sie jetzt die aktuelle Ausgabe von Salz & Pfeffer elektronisch. Und die Jubiläumsausgabe kostenlos!

Jetzt lesen!

Medienstimmen

Salz & Pfeffer zitiert

Anschauen

Mediadaten

Inserieren im Salz&Pfeffer

Inserieren, damit Ihre Werbebotschaft ankommt - 110'000 Leser pro Ausgabe (MACH 2011-1)

Print Online