Burger aus den Bergen

The Green Mountain Burger: Die Schweizer Fleischalternative

The Green Mountain lanciert den ersten in der Schweiz entwickelten und hergestellten fleischlosen Burger. Der pflanzenbasierte The Green Mountain Burger schmeckt gleich wie ein Fleischburger und lässt sich ebenso in allen Garstufen zubereiten. Basierend auf Erbsen- und Sojaeiweiss ist der neue Burger eine echte Alternative für alle, die gelegentlich bewusst auf Fleisch verzichten wollen. Unter der neuen Marke The Green Mountain ist der Schweizer Burger ab 9. April im Menü der Burger Restaurants The Butcher im Angebot und der ZFV bietet ihn anlässlich seines 125-Jahre-Jubiläums am 9. April in ausgewählten Restaurantbetrieben an.

Im bündnerischen Landquart entwickelt und produziert: So präsentiert sich der erste Schweizer Burger, der rein pflanzenbasiert ist und sich nicht nur gleich zubereiten lässt, sondern auch noch gleich schmeckt wie sein Pendant aus Fleisch. «Federführend bei der Entwicklung The Green Mountain Burgers war unsere Lebensmitteltechnologin Julia Sackers zusammen mit einem jungen Team aus Köchen. Wir übergaben dem Team vor gut einem Jahr die Aufgabe zur Entwicklung eines pflanzenbasierten Burgers», erklärt Werner Ott, Projektleiter von The Green Mountain, einem internen Startup der Hilcona Taste Factory (Manufaktur von Hilcona). Seither haben sich Julia Sackers und ihr Team nur um die Findung der optimalen Rezeptur gekümmert.

Hoher Proteinanteil Dank in der Schweiz hergestelltem Sojamehl
Der Durchbruch gelang Julia vor wenigen Monaten. Der pflanzenbasierte Burger zeichnet sich durch hohe Anteile an Ballaststoffen und Eiweiss aus. Für den gleichen Biss wie bei einem Fleischburger sorgt Soja, das zu 100% aus biologischem Anbau stammt. Das Sojamehl wird in der Schweiz hergestellt. Da bei der Verarbeitung der Fettgehalt stark reduziert wird, weist The Green Mountain Burger einen sehr geringen Fettanteil aus. Die Entwicklerin setzt für den überzeugenden Geschmack nur auf hochwertige Zutaten, die mit Ausnahme des Kokosfetts alle aus den europäischen Nachbarländern stammen. So sind die Lieferwege nah und tragen zur nachhaltigen Produktionsweise bei.

Bewusster und genussvoller Fleischkonsument
The Green Mountain Burger richtet sich an Flexitarierinnen und Flexitarier, die sich dann und wann bewusst rein pflanzenbasiert ernähren wollen. «Mit The Green Mountain Burger bieten wir den Konsumentinnen und Konsumenten eine genussvolle, hochwertige und in der Schweiz hergestellte Alternative zu Fleisch», ergänzt Werner Ott. Der Vertrieb konzentriert sich momentan auf die Gastronomie. So kann der Burger am 9. April in 133 ZFV-Betrieben genossen werden. Zeitgleich wird auch das Burger Restaurant The Butcher The Green Mountain Burger dauerhaft im Menü aufnehmen: In allen Restaurants in Zürich, Zug und Bern kann der pflanzenbasierte Burger bestellt werden.

Kompetenzzentrum für fleischlose Produkte 
Mit dem internen Startup The Green Mountain baut die Hilcona Taste Factory die Entwicklung und Produktion von pflanzenbasierten Lebensmitteln aus und bündelt diese Kompetenz in der Manufaktur im bündnerischen Landquart. Dort entwickelt das Team neue Produkte, die unter dem Label The Green Mountain produziert werden. Die Manufaktur steht am Fusse des Vilan – der Berg war die Inspiration für den Namen: «Green steht für ursprünglich, gesund und nachhaltig – Mountain symbolisiert die Herkunft und regionale Produktion und ist ein Geschmacksversprechen», erklärt Werner Ott, Vertriebsleiter in Landquart. 

www.hilcona.com 

 



Zurück


Was bisher geschah:
Blättern Sie durchs Salz & Pfeffer
der Vergangenheit.
zum Archiv





Seite teilen

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter aus der Salz & Pfeffer-Redaktion.

Salz & Pfeffer cigar gourmesse