Der Ton macht die Musik

Im Januar lädt der Schweizer Verband für Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie (SVG) zum Netzwerkanlass mit Cristian Moro. Der Verhaltenstrainer erklärt, wie wir durch richtige Kommunikation erfolgreicher zusammenarbeiten.
Interview: Virginia Nolan – Fotos: Gerd Altmann, Pixabay / z. V. g.
Veröffentlicht: 03.12.2019
Weniger aneinander vorbeireden: Für ein erfolgreiches Miteinander ist es wichtig zu verstehen, dass auch das Verhalten unseres Gegenübers eine Summe vieler Faktoren ist.

«Ich will Teilnehmern eine Orientierungshilfe im Umgang mit Menschen an die Hand geben

Jeder kennt die Situation: Man will eigentlich das Gleiche wie der Teamkollege, trotzdem kommt es zu Missverständnissen oder gar Konflikten. Warum reden wir im Arbeitsleben so häufig aneinander vorbei?
Cristian Moro: 
Die Art und Weise, wie wir kommunizieren und uns anderen gegenüber verhalten, hängt von vielen Faktoren ab. Zunächst ist da unsere Sozialisierung, die Art, wie wir erzogen worden, aufgewachsen sind. Sie prägt uns. Auch ins Gewicht fällt, wie andere auf unser Verhalten reagieren, sprich, die Erfahrung, die wir im Lauf unseres Lebens im Umgang mit Menschen sammeln. Für ein erfolgreiches Miteinander ist es zunächst einmal wichtig zu verstehen, dass auch das Verhalten unseres Gegenübers eine Summe vieler Faktoren ist. Und dann hängt gelungene Kommunikation in erheblichem Mass davon ab, ob wir uns unserer Rolle bewusst sind. Diesen Aspekt will ich im SVG-Input-Referat vertiefen.

Was meinen Sie damit?
Bedenken wir einmal, in wie viele Rollen wir täglich schlüpfen. Zum Beispiel in die als Eltern oder Kinder, als Freundin, Vorgesetzter oder Arbeitskollege. Wir sind zwar immer derselbe Mensch, verhalten uns aber nicht immer gleich. Je nachdem, mit wem wir es zu tun haben, sind wir bestimmter oder empathischer, ernster oder ausgelassener. Rollen sind immer mit Erwartungen verbunden, und diese Erwartungen sind an bestimmte Werte gekoppelt. Viele Missverständnisse entstehen, wenn wir uns über unsere Rolle nicht im Klaren sind und die damit verbundenen Wertvorstellungen nicht erkennen – oder aber, weil wir das Verhalten unseres Gegenübers nicht einordnen können. Auch an diesem Punkt soll die Veranstaltung Licht ins Dunkel bringen.

Der Tessiner Cristian Moro ist ein gefragter Profi , wenn es um Kommunikation, Verhalten und Umgangsformen geht. Als selbstständiger Knigge- und Verhaltenstrainer berät er Unternehmen und Menschen im Hinblick auf einen gelungenen Auftritt .

Inwiefern?
Die Teilnehmer lernen am SVG-Input anderem das Persolog-Persönlichkeitsmodell mit seinen vier Haupttypen kennen. Es gründet auf der Verhaltensforschung und wurde in den Sechzigerjahren vom US-Psychologen John G. Geier an der Universität von Minnesota entwickelt. Das Personalentwicklungsinstrument hilft uns, ein klareres Selbst- und Fremdbild zu entwickeln. In einem Selbsttest erfahren die Teilnehmer, welcher Persönlichkeitstyp bei ihnen am stärksten ausgeprägt ist. Danach beleuchten wir, welche Chancen und Risiken die Interaktion unterschiedlicher Typen birgt. Mein Ziel ist es, den Teilnehmern eine praktische Orientierungshilfe im Umgang mit Menschen an die Hand zu geben und  alltagstaugliche Strategien für eine bessere Zusammenarbeit. Und die Veranstaltung soll vor allem eines: Spass machen. Ich freue mich auf viele neugierige Teilnehmer.

Cristian Moro, geboren 1973 in Mendrisio, absolvierte eine kaufmännische Lehre und später die Schweizerische Hotelfachschule Luzern. Im Hotel Hilton am Flughafen Zürich war er unter anderem Front Office Manager und VIP-Betreuer, später erlangte er an der Fachhochschule Nordwestschweiz den MAS Erwachsenenbildung und Bildungsmanagement. Seit 15 Jahren ist Moro ein gefragter Profi, wenn es um Kommunikation, Verhalten und Umgangsformen geht. Als selbstständiger Knigge- und Verhaltenstrainer berät er Unternehmen und Menschen im In- und Ausland im Hinblick auf einen wirkungsvollen und gelungenen Auftritt.

Am 22. Januar 2020 findet in Zürich der vom Schweizer Verband für Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie (SVG) organisierte Wissens- und Netzwerkanlass SVG-Input statt. Verhaltenstrainer Cristian Moro vermittelt in seinem Referat praxistaugliche Handlungsansätze für eine effizientere Zusammenarbeit mit Arbeitskollegen und Gästen. Im Anschluss bleibt Zeit, die Themen zu vertiefen und sich beim Apéro mit Berufskollegen auszutauschen. Der Anlass dauert von 14 bis 18 Uhr. SVG-Mitglieder zahlen 180, Nicht-Mitglieder 230 Franken. Anmeldeschluss ist der 10. Januar. Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung gibts hier.



Seite teilen

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter aus der Salz & Pfeffer-Redaktion.

Salz & Pfeffer cigar gourmesse