Ein Vertrauter rückt nach

Ab dem 1. Juli steht das Grand Resort Bad Ragaz unter einer neuen Leitung.
Veröffentlicht: 03.05.2017 | Aus: Salz & Pfeffer 3/2017

Der langjährige CEO Peter P. Tschirky übergibt das Zepter an den bisherigen CFO Patrick Vogler. Der 42-Jährige ist ein enger Vertrauter Tschirkys. Seit 2008 wirkt der dreifache Familienvater als kaufmännischer Direktor und direkter Stellvertreter des CEO. Vogler übernimmt einen Vorzeigebetrieb des Schweizer Tourismus, der sich unter der Leitung von Tschirky zu einem führenden Wellbeing & Medical Health Resort Europas gemausert hat. Mit dem Abgang des in Weisstannen geborenen Hoteliers geht eine Ära zu Ende. 2006 holte ihn das Grand Resort Bad Ragaz aus Spanien in die Heimat zurück, um den Grossumbau des Unternehmens von 2007 bis 2009 zu leiten. Unter seiner Führung überstand der Schweizer Traditionsbetrieb nicht nur die Finanzkrise, sondern auch den Rubelsturz (2014) und die Freigabe des Euro-Mindestkurses. Trotz der ökonomisch turbulenten Jahre erzielte das Haus Rekordumsätze. Den Zeitpunkt für die geplante Stabsübergabe hat Tschirky sorgfältig geplant: Seit November stehen die Grand Hotels unter der Leitung des neuen General Managers Marco R. Zanolari und am 29. April wurde das mit zwölf Millionen Franken veranschlagte Projekt Clubhaus-Neubau des Golf Clubs Bad Ragaz abgeschlossen. Unter der Leitung von Vogler wird das Unternehmen seine strategische Positionierung weiter festigen und ausbauen sowie sich auf sein 150-Jahr-Jubiläum vorbereiten, das 2019 stattfinden wird.



Seite teilen

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter aus der Salz & Pfeffer-Redaktion.