Von den Besten lernen

Die sechste Ausgabe des Nachwuchsevents Young Star verspricht eine geballte Ladung an Fachwissen. Wir haben die Experten im Vorfeld gefragt, was die Teilnehmer erwartet.
Text: Tobias Hüberli – Fotos: z.V.g – Unterstützt von: Agrano
Veröffentlicht: 06.08.2019 | Aus: Salz & Pfeffer 5/2019

«Wir wollen dem Nachwuchs nicht nur Fachwissen vermitteln, sondern ihm auch Karrieremöglichkeiten aufzeigen.»

Die sechste Ausgabe des Nachwuchsevents Young Star findet zum zweiten Mal in der Fachschule Richemont Luzern statt. Und zwar am 10. September. UnverĂ€ndert bleibt das Ziel des von der Agrano AG organisierten Anlasses. «Wir wollen dem Nachwuchs nicht nur zusĂ€tzliches Fachwissen vermitteln, sondern ihm gleichzeitig die Chancen und Karrieremöglichkeiten aufzeigen, die ihm der Beruf bietet», bringt es Young-Star-GrĂŒnder Pascal Braun auf den Punkt. HerzstĂŒck des Events sind vier Workshops, jeweils organisiert von einem Meister seines Fachs.

Zum ersten Mal als Experte dabei ist Stefan Bischof, Inhaber und Chef-Patissier des Kaffee-Restaurant-Delikatessen-Ladens G’nuss in St. Gallen. Bischof arbeitet nach der 2014 von Jordi Bordas in Barcelona entwickelten B-Concept-Methode. Seine sĂŒssen Kreationen enthalten weniger Zucker, Fett und Kalorien, haben aber einen intensiveren Geschmack. Zeigen will der 39-JĂ€hrige in Luzern vieles. «Wir werden ĂŒber das B-Concept sprechen und ĂŒber gute E-Nummern wie etwa das Johannisbrotkernmehl. Dann will ich, dass die Jungen verschiedene Zuckerarten auf der Zunge spĂŒren und auch wissen, wie sich etwa Glukose oder KokosblĂŒtenzucker auf den Blutzuckerspiegel auswirken», erklĂ€rt Bischof.

Jens Jung
Stefan Bischof
Sara Hochuli
René Schudel

Sozusagen zum Inventar des Young Star gehört Fernsehkoch und Buchautor RenĂ© Schudel. Er wird die Lehrlinge, wie letztes Jahr, vor den Grill zerren. «Fleischlos am Feuer» lautet sein Thema. «Ich möchte den Jugendlichen die Vielfalt von FrĂŒchten und GemĂŒse am Grill praxisorientiert aufzeigen und ihnen raffinierte Rezepttipps fĂŒr Vorspeisen, Beilagen und Desserts weitergeben», so Schudel.

Kreativ gefordert werden die Jungtalente bei der TortenkĂŒnstlerin Sara Hochuli. «Wir kreieren, passend zum chinesischen Jahr des Schweins, ein Manga-inspiriertes Schweinchen mit verschiedenen GesichtsausdrĂŒcken», verrĂ€t die Inhaberin der Miyuko GmbH in ZĂŒrich. Zudem kriegen die Teilnehmer von Hochuli ein GebĂ€ck geschenkt, inklusive Rezept und Step-by-step-Anleitung zum Nachbacken.

«Echtes Handwerk: Brot – gut, biologisch, nachhaltig und erfolgreich», so umschreibt Jens Jung, GrĂŒnder von John Baker, das Motto seines Workshops. Da geht es in einem ersten Schritt darum, ein John-Baker-Brot zu formen und einzuschiessen. «Aber wir sprechen nicht nur ĂŒber handwerkliche Themen wie etwa Hefezuchten und Sauerteig, sondern auch ĂŒber die Karrieremöglichkeiten, die der BĂ€ckerberuf bietet», verrĂ€t Jung.

Die sechste Ausgabe des Nachwuchsevents Young Star findet am 10. September in der Fachschule Richemont in Luzern statt. Mit dem kostenlosen Anlass engagiert sich die Agrano AG dafĂŒr, dem Nachwuchs die vielfĂ€ltigen Berufs- und Karrieremöglichkeiten aufzuzeigen. In zahlreichen Workshops behandeln Experten wie René Schudel, Sara Hochuli, Jens Jung oder Stefan Bischof mit den Teilnehmern aktuelle Themen aus dem Berufsalltag. Beim gemeinsamen Mittagessen und Apéro bietet sich zudem die Gelegenheit, wichtige Kontakte fĂŒr die Zukunft zu knĂŒpfen. Es sind noch wenige PlĂ€tze frei (Anmeldung online).
www.youngstar.ch



Seite teilen

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter aus der Salz & Pfeffer-Redaktion.

Salz & Pfeffer cigar gourmesse